Kulturbaustein San Agustín – Popayan

Popayan, San Agustin

Höhepunkte

  • San Agustín – geheimnisvolle Statuen vor eindrucksvollen Gräbern, UNESCO Weltkulturerbe
  • Silvia – Lernen Sie eine indigene Familie der Guambianos kennen

  • Tag 1 Pitalito – San Agustín

    Am Flughafen von Pitalito werden Sie von Ihrem Fahrer erwartet und in ihr Hotel nach San Agustín gefahren.

    Tag 2 San Agustín

    Die Region um San Agustín ist die bedeutendste archäologische Ausgrabungsstätte Kolumbiens. Erst im 18. Jh. berichteten spanische Missionare von den geheimnisvollen Statuen in den Wäldern rund um San Agustín. Auch die moderne Archäologie hat noch nicht viel über die Kultur herausgefunden, die im 6. bis 8. Jh. ihren Höhepunkt hatte. Bergiges Gelände und das Fehlen schriftlicher Aufzeichnungen erschweren die Forschungen. San Agustín ist Weltkulturerbe der UNESCO. Sie besuchen den Archäologischen Park von San Agustín. Es ist der Ort, wo auf relativ kleinem Raum ein guter Querschnitt durch die Hinterlassenschaft der Kultur von San Agustín gegeben wird. Der Zeremonialbrunnen und der „Wald der Statuen“ sind die Höhepunkte dieser archäologischen Sammlung. Bei jeder der geheimnisvollen Statuen kann man lange verweilen und sich fragen, ob sie einen Menschen oder ein Tier darstellt, ob sie bedrohlich oder beruhigend wirken soll.
    Sie wandern oder reiten eine knappe Stunde zur Plattform „La Chaquira“, einer astronomischen Stätte der San-Agustin-Kultur. Hoch über dem Río Magdalena gelegen bietet sich eine herrliche Aussicht auf die Magdalenaschlucht. Einige Stufen führen hinab zu den in Fels gemeißelten Darstellungen der Gottheiten. Die Ausrichtung der Bilder ist am Stand der Sonne erfolgt.

    Tag 3 San Agustín

    Sie wandern in knappen drei Stunden durch die Schlucht des Río Magdalena bis zum Alto de los Ídolos. Vom Dorf geht es in steilen Spitzkehren zur Brücke über den Fluss. Der Aufstieg führt an Wasserfällen vorbei zur Hochebene. Von dort ist das Alto de los Ídolos nicht mehr weit. Es ist ein Park mit Gräbern, die hoch über dem Tal angelegt sind und teilweise noch großzügiger angelegt sind als die Gräber bei San Agustín. Vom Alto de los Ídolos geht es mit dem Fahrzeug zurück nach San Agustín.
    Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie die Flussenge des Rio Magdalena mit einem wundervollen Ausblick.

    Tag 4 San Agustín – Popayán

    Auf dem Weg von San Agustín nach Popayán überqueren Sie den zentralen Gebirgszug der Anden und fahren dabei durch den „Páramo“, der typischen Hochmoorlandschaft der Anden. Nutzen Sie die Gelegenheit bei einem Zwischenhalt und schauen sich die bis zu 3 Meter hohen Frailejones-Pflanzen aus der Nähe an, welche nur in den Höhenlagen von Ecuador und Kolumbien zu finden sind. In dieser wasserreichen Gegend entspringen vier der größten Flüsse Kolumbiens, die sternförmig Richtung Pazifik, Karibik und Amazonas fließen. Genießen Sie während der Fahrt die kolumbianische Landschaft und bei schönem Wetter den Ausblick auf den Vulkan Puracé. Sie erreichen Popayán, auch bekannt als die „weiße Stadt“, wo Sie einen gemütlichen Stadtrundgang unternehmen werden.

    Tag 5 Popayán

    Sie besuchen ein Dorf der Guambianos in einer der wenigen Gegenden Kolumbiens, in der Hochlandindigene noch relativ traditionell leben. Es ist ein farbenträchtiger Anblick, sie tragen einen auffälligen langen königsblauen Rock, einen dunklen Filzhut und eine charakteristische Ruana oder Umhang. Die Farbe Blau steht für den Kosmos und die Farbe Schwarz symbolisiert Mutter Erde. Sie erfahren in einem nahegelegenen Dorf mehr über das Leben dieser Indigenen im Spannungsfeld zwischen Tradition und modernem Kolumbien.
    Popayán ist eine wunderschöne Kolonialstadt, die wegen ihrer zweigeschossigen, schneeweiß getünchten Fassaden „Ciudad Blanca“ genannt wird. In der Kolonialzeit war Popayán der wichtigste Ort zwischen Bogotá und Quito, Handelszentrum und Bischofssitz. Bei einem Spaziergang durch die regen kleinen Straßen erleben Sie das Zusammentreffen von modernem und historischem Kolumbien. Erkunden Sie bei einem Stadtrundgang die historische Altstadt und besichtigen die wichtigsten Baudenkmäler der Stadt. Sollten Sie während der Osterzeit in Popayán sein, können Sie die aufwendigen Prozessionen durch die Altstadt bewundern.

    Tag 6 Popayán

    Sie werden rechtzeitig zu Ihrem Flug zum Flughafen von Popayán gefahren.

    Eingeschlossene Leistungen:

  • Deutsch- /Englischsprechende Reiseleitung
  • Überland- und Flughafentransfers im privaten PKW
  • Eintrittsgebühren für alle im Programm erwähnten Aktivitäten
  • Unterkunft im Doppelzimmer
  • Mahlzeiten wie angegeben
  • Leihweise ein kolumbianisches Prepaid–Handy

  • Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Trinkgelder
  • Lokale Hafen und Flughafensteuern (derzeit keine, Stand Mai 2017)
  • Internationaler Flug nach Kolumbien
  • Inlandsflüge